Download
Studien

Projekt Details
Studie zum zukünftigen landwirtschafts- und ernährungspolitischen Kurs des „Département du Gers“ bis 2050


Beschreibung

  • Projektdauer: 2020 - 2021
  • Auftraggeberin oder Auftraggeber: Département du Gers
  • Land oder Region: Frankreich
  • Bereich(e):
    Märkte für Bio-Lebensmittel
    Marktforschung und Vermarktungsberatung
    Wertschöpfungsketten und Regionen

Projektziel:
Um seine territoriale landwirtschaftliche Entwicklungsstrategie auszubauen, möchte das südfranzösische „Département Gers" ein Agrar- und Ernährungsszenario für mehr regionale Resilienz bis 2050 erstellen.

Aktivitäten von ECOZEPT:
In Zusammenarbeit mit den Beratungsunternehmen SOLAGRO und PALANCA führte ECOZEPT eine darauf ausgerichtete Studie unter Berücksichtigung relevanter Ernährungs-, Umwelt-, Gesellschafts- und Wirtschaftsaspekte dieses Gebietes durch. Gemeinsam mit den Stakeholdern vor Ort erarbeitete das Konsortium eine von allen Beteiligten getragene Zukunftsvision einer wünschenswerten und machbaren Zukunft für das Departement. Die Ergebnisse der Studie und die partizipativ erarbeiteten Zielvorstellungen dienten als Basis für die Umsetzung der Landwirtschafts- und Ernährungsstrategie.

Kundin oder Kunde:
Département du Gers

Ähnliche Projekte

TETRAA-Programm

Programm "Gebiete im agrarökologischen und lebensmittelwirtschaftlichen Wandel“

Wie kann ein Wandel in der Landwirtschaft und im Lebensmittelsektor gefördert werden?
Im Rahmen des Programms "Territories in agro-ecological and food transition" (TETRAA) werden neun Gebiete, die Projektträger für die Durchführung ambitionierter Projekte zum Wandel der Landwirtschaft und des Lebensmittelsektors sind, von Ecozept (und Partnern) im Auftrag der
Carasso-Stiftung begleitet.

Die Ziele von TETRAA?
- Beschleunigung und Unterstützung der Initiativen in den neun Gebieten.
- Analyse, Verständnis und Unterstützung des Veränderungsprozesses
- Verbreitung der gewonnenen Erfahrungen, Multiplikation

Das Programm TETRAA ist auf 5 Jahre angelegt.
Das Programms basiert auf der Moderation von Gruppen, die sich zu bewährten Praktiken, Informationen, sowie zu Lernprozessen austauschen und sich auf vier Hauptthemen konzentrieren:
1. Ernährungsdemokratie, Steuerung und Mobilisierung
2. Wirtschaftlich Handelnde und kurze Lieferketten
3. BürgerInnen-Engagement, sozialer Zusammenhalt und Gerechtigkeit
4. Minderung von Klimawirkung und Anpassung an den Klimawandel

0mehr

Alternativen der Milchvermarktung in Sachsen

Ziel der Studie ist es, den aktuellen Stand und Marktpotentiale aufzuzeigen und somit die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit sächsischer Milchproduzentinnen und -produzenten zu sichern.

0mehr

Bio-Regio-Management in München

Koordinierungsstelle „Bio-Regio-Management für Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung“

Ziel des Projektes ist es, den Bio-Anteil in der Außer-Haus-Verpflegung der Stadt München kontinuierlich zu erhöhen. Dafür sollen die bestehenden bio-regionalen Marktstrukturen erfasst und gestärkt werden. Weitere regionale Bio-Wertschöpfungsketten sollen aufgebaut und verstetigt werden. Zur Erfüllung dieser Aufgaben soll eine Koordinierungsstelle „Bio-Regio-Management für Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung“ in der Stadt München geschaffen und betrieben werden.

0mehr