Download
Studien

Projekt Details
"Weidestadt Augsburg": Ausbau der Vermarktung von Weide-Produkten mit Schwerpunkt Lammfleisch


Beschreibung

  • Projektdauer: 2016 -
  • Auftraggeberin oder Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V.
  • Land oder Region: Deutschland
  • Bereich(e):
    Marktforschung und Vermarktungsberatung
    Wertschöpfungsketten und Regionen
    Nachhaltige Außer-Haus-Verpflegung

Projektziel:
Der Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V.fördert im Rahmen des Projektes „Weidestadt Augsburg“ die naturnahe Bewirtschaftung in den Lechtalauen nahe Augsburg und möchte insbesondere die Vermarktung von regionalem Lammfleisch aus den Weideprojekten ausbauen und professionalisieren.

Aktivitäten von ECOZEPT:
ECOZEPT wurde damit beauftragt, ein entsprechendes Vermarktungskonzept mit den betroffenen Wirtschaftsakteuren zu entwerfen und umzusetzen. In dem auf 4 Jahre angelegten Projekt führte ECOZEPT eine Bestandsaufnahme durch und erstellte eine Marktanalyse in Form von Befragungen bei Schlacht-und Zerlegebetrieben, Gaststätten, dem LEH, etc. und unterstützte Hüteschäfer bei der Erschließung neuer Vermarktungskanäle und diversen Vermarktungsaktionen. Langfristig wurde eine Vermarktungs- und Kommunikationsstrategie für weitere Weideprodukte aus der Landschaftspflege erarbeitet.

Kundin oder Kunde:
Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V.

Ähnliche Projekte

Machbarkeitsstudie Marketingagentur für regionale und ökologische Produkte im Freistaat Sachsen

Der Freistaat Sachsen möchte die regionale Wertschöpfung und Identität sowie den ökologischen Landbau fördern. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie soll geprüft werden, in welcher Ausgestaltung die Etablierung und der Betrieb einer Agrarmarketing-Agentur im Freistaat Sachsen Beiträge zur Erreichung dieser Ziele leisten kann („Machbarkeitsstudie zur Etablierung einer Agentur im Bereich Agrarmarketing für regionale und/oder ökologische land- und ernährungswirtschaftliche Erzeugnisse im Freistaat Sachsen“).

0mehr

Unterstützung der Entwicklung des ökologischen Landbaus in den degradierten Einzugsgebieten der Elsass-Mosel und Stärkung der regionalen ökologischen Sektoren

Um die Wasserqualität in den sensiblen Einzugsgebieten zu schützen, möchte der regionale Wasserzweckverband Elsass/Mosel (SDEA - Syndicat des Eaux et de l'Assainissement Alsace Moselle) nicht nur die Bio-Landwirtschaft in diesen Zonen fördern, sondern gleichzeitig auch regionale Bio-Wertschöpfungsketten unterstützen. Hierzu unterstützt ECOZEPT den regionalen Bio-Anbauverband OPABA (Organisation Professionnelle de l’Agriculture Biologique en Alsace) bei der Umsetzung.

0mehr

NoAW: Vermeidung und Verringerung von "Abfällen" aus der Landwirtschaft

ECOZEPT ist Partner im EU-Projekt NoAW ("NO Agricultural Waste – innovative Methoden zur Umwandlung von Landwirtschafts- und Lebensmittelabfällen in wirtschaftlichen und ökologischen Gewinn"). Übergeordnetes Ziel des Programms ist es, die Menge der aktuell nicht oder gering in Wert gesetzten Nebenprodukte ("Abfälle") aus der Land- und Lebensmittelwirtschaft durch innovative Aufbereitungstechniken in umwelteffiziente, bio-basierte Produkte gegen Null zu führen. Weiterhin soll erreicht werden, dass die Land- und Lebensmittelwirtschaft künftig als „territorialer Organismus“ und in Kreislaufwirtschaft agiert.

0mehr