Download
Studien

Projekt Details
Wertschöpfungskette ätherisches Adlerholzöl in Französisch-Guayana


Beschreibung

  • Projektdauer: 2018 - 2020
  • Auftraggeberin oder Auftraggeber: GDI / CIRAD
  • Land oder Region: Frankreich
  • Bereich(e):
    Marktforschung und Vermarktungsberatung
    Wertschöpfungsketten und Regionen

Projektziel:
Im Auftrag der regionalen Agentur für Entwicklung und Innovation « Guyane développement innovation »  erstellt ECOZEPT eine Machbarkeitsstudie zum Aufbau einer Wertschöpfungskette von ätherischem Adlerholzöl in Französisch-Guayana aus.

Aktivitäten von ECOZEPT:
Dazu führt ECOZEPT Umfragen bei internationalen Einkäufern auf den Absatzmärkten sowie bei Produzenten und Verarbeitern in der Wertschöpfungskette durch. Basierend auf diesen Umfragen hat ECOZEPT betriebs- und volkswirtschaftliche Entwicklungsszenarien und entsprechende Entscheidungshilfen entwickelt. Das ausgewählte Szenario half schließlich, den Aufbau einer vertraglich geregelten Wertschöpfungskette vorzubereiten.

Kundin oder Kunde:
Guyane développement innovation / CIRAD

Ähnliche Projekte

Strength2food - Sustainable food chains: EU quality policy and public sector procurement

Strength2food ist ein Projekt im Rahmen des EU-Forschungsrahmen-Programms "Horizont 2020" in dem Ecozept Teil eines großen internationalen Konsortiums ist, das von Serbien über Spanien bis nach Thailand reicht. Übergeordnetes Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Qualitätspolitik von EU-Agrarprodukten unter anderem unter dem Gesichtspunkt Nachhaltigkeit sowie das Anregen von kurzen Lebensmittelversorgungsketten. Die Gesamtkoordination lag bei der Universität Newcastle in Schottland und die Laufzeit ist von November 2015 bis Dezember 2020.

0mehr

Lokale (Bio-)Lebensmittel für Schulkantinen in der Region Occitanie (Südfrankreich)

Die südfranzösische  Region „Occitanie“ www.laregion.fr  hat die Lebensmittelpolitik zur „großen regionalen Aufgabe 2018“ erklärt. In diesem Zusammenhang hat sich die Regionalregierung ein ambitioniertes Ziel gesetzt: bis 2021 soll ein Anteil von 40% lokaler und/oder qualitativ hochwertigen Lebensmittel - darunter die Hälfte aus Biolandwirtschaft - in der Schulverpflegung erreicht werden. In der Region sind 191 weiterführende Schulen sowie 2 Zentralküchen von dieser Maßnahme betroffen.

0mehr

CIRCULAR FoodPack

Circular FoodPack: Lebensmittelverpackungen in der Kreislaufwirtschaft

CIRCULAR FoodPack ist ein von der Europäischen Kommission gefördertes Forschungsprojekt zur Verbesserung nachhaltiger Lebensmittelverpackungen. Ziel des Projekts ist es, die Wiederverwertung von Kunststoffverpackungen bei einer der herausforderndste Produktkategorien zu fördern: Lebensmittelverpackungen.

0mehr