Download
Studien

Projekt Details
Marktstudie, um die Möglichkeiten eines Labels für lokale Agrarprodukte zu ermitteln auf der Insel Reunion


Beschreibung

  • Projektdauer: 2020 - 2021
  • Auftraggeberin oder Auftraggeber: Département de La Réunion
  • Land oder Region: Frankreich
  • Bereich(e):
    Marktforschung und Vermarktungsberatung
    Wertschöpfungsketten und Regionen

Projektziel:
Das „Départmement de la Réunion“ möchte die Möglichkeit prüfen wie ein neuer Ansatz zur Identifizierung von lokalen Nahrungsmitteln auf der Insel la Réunion geschaffen werden kann.

Aktivitäten von ECOZEPT:
Ecozept hat im Zuge dessen verschiedene Studien durchgeführt, um das Interesse der lokalen Industrie und der Verbraucher an einem solchen Ansatz zu identifizieren sowie die damit verknüpften Rahmenbedingungen zu ermitteln. Anhand dieser Erkenntnisse konnte ein erster Rahmen für das zu entwickelnde System abgesteckt werden. In einer zweiten Phase wurden mehrere kollektive Treffen mit den verschiedenen Parteien angesetzt, um einen Aktionsplan für die Umsetzung des neuen Mechanismus zu erarbeiten. In dieser Arbeitsphase erfolgte der direkte Einbezug von lokalen Akteuren und Verbrauchern, um den entwickelten Ansatz so nah wie möglich an den Gegebenheiten Vor-Ort zu orientieren und eine erste Mobilisierung um das Projekt zu erzielen.

Kundin oder Kunde:
Département de La Réunion

Ähnliche Projekte

Trinkwasserschutz durch höherwertige Lebensmittelvermarktung im Moselland

Der regionale Wasserversorger "Société Mosellane des Eaux" (SME) möchte in Zusammenarbeit mit der Stadt Metz (Ost-Frankreich) die Wasserressourcen des Einzugsgebiets des Flusses Rupt-de-Mad schützen.  Ecozept untersucht, welche trinkwasserschonenden Produktionsweisen dafür geeignet sind, welche Kulturen die geringsten negativen Auswirkungen auf die Trinkwasserqualität haben und welche Marktpotentiale sich für diese Produkte ergeben. Dabei werden sowohl kurze als auch lange Versorgungsketten berücksichtigt.

0mehr

Ein Schließfachautomat für die Gemeinde St-Julien-les-Villas

Ecozept und die Firmen Espelia, Utopies, Recovering und Metapolis wurden von der Banque des Territoires als Expertengruppe ausgewählt, die im Rahmen einer Rahmenvereinbarung von öffentlichen Akteuren angefragt werden kann, die für Konzepte oder Projekte verantwortlich sind, die zur Energiewende, zur Landwirtschaft und zur Nahrungsmittelversorgung ihres Territoriums beitragen und die auf Fragen des Wassers und der Biodiversität reagieren.
In diesem Zusammenhang wurde Ecozept in Zusammenarbeit mit Espelia von der Banque des Territoires gebeten, die Machbarkeit eines Projekts für einen gekühlten Verkaufsautomaten für lokale landwirtschaftliche Produkte zu untersuchen, das von der Gemeinde St-Julien-les-Villas geleitet wird. Die Machbarkeit des Projekts in Bezug auf Standort, Verwaltung, Logistik sowie auf technisch-wirtschaftlicher Ebene wurde untersucht.

0mehr

Förderung nachhaltiger Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung des Départements “Bouches-du Rhône” (Südfrankreich)

Seit 2020 setzen die Metropolregion Aix-Marseille-Provence und das Gebiet um Arles gemeinsam ein regionales Lebensmittelprojekt (PAT) im Departement Bouches-du-Rhône um. PAT’s verfolgen einen ähnlichen Ansatz wie die Ökomodellregionen in Deutschland, beschränken sich jedoch nicht nur auf Bio-Lebensmittel. Die beiden Gebietskörperschaften wollen die Region und insbesondere die Gemeinden in ihren Bemühungen unterstützen, für alle Bevölkerungsgruppen zugängliche, lokale, nachhaltige und hochwertige Lebensmittel in der Außer-Hausverpflegung anzubieten.

0mehr