Download
Studien

Projekt Details
Unterstützung für die Entwicklung einer regionalen Lieferkette für Bio-Brot und der Kollektivmarke PTINOR


Beschreibung

  • Projektdauer: 2013 - 2014
  • Auftraggeberin oder Auftraggeber: Conseil Régional de Nord Pas de Calais
  • Land oder Region: Frankreich
  • Bereich(e):
    Marktforschung und Vermarktungsberatung
    Wertschöpfungsketten und Regionen
    Nachhaltige Außer-Haus-Verpflegung

Projektziel:
Der Regionalrat von Nord Pas de Calais in Nordfrankreich möchte die Entwicklung einer lokalen Lieferkette für Bio-Brot unterstützen. Durch die Entwicklung von Partnerschaften zwischen lokalen Wirtschaftsakteurinnen und -akteuren soll die Wertschöpfung des Bio-Weizens verbessert, die Schwankungen der an die Erzeuger gezahlten Preise begrenzt, das Image des Biolandbaus in der Region verbessert und lokale Produkte gefördert werden.

Aktivitäten von ECOZEPT:
Zu diesem Zweck wurde Ecozept beauftragt, die Strukturierung der Wertschöpfungskette zu unterstützen: Nach der Durchführung einer Marktstudie im Brotsektor mobilisierten wir lokale Akteurinnen und Akteure (Müller, Erzeugerorganisationen, Bäcker), organisierten Arbeitsgruppen und koordinierten mit den Akteurinnen und Akteuren alle Schritte, die zur Etablierung einer gemeinsamen Marke führten. Dies umfasste die Festlegung von Spezifikationen, einer Verpflichtungscharta, einer grafischen Identität und Regeln. Die neue lokale Biobrotmarke wurde Ptinor genannt.

Kundin oder Kunde:
Conseil Régional de Nord Pas de Calais

Ähnliche Projekte

Tierwohl

Die französische Landwirtschaftsbehörde France Agri Mer möchte die Akteurinnen und Akteure der Wertschöpfungskette bei der Schaffung eines Tierschutzlabels für Schweine und Geflügel unterstützen. Um die Debatte zu bereichern, wird von Ecozept und Partnern eine vergleichende Analyse bestehender Systeme in diesem Bereich in Deutschland, den Niederlanden und in Dänemark durchgeführt. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Mikroökonomie der landwirtschaftlichen Betriebe und der Frage, wie die zusätzlichen Anforderungen, die sich aus den Kennzeichnungssystemen ergeben, das betriebswirtschaftliche Ergebnis beeinflussen.

0mehr

Trinkwasserschutz durch höherwertige Lebensmittelvermarktung im Moselland

Der regionale Wasserversorger "Société Mosellane des Eaux" (SME) möchte in Zusammenarbeit mit der Stadt Metz (Ost-Frankreich) die Wasserressourcen des Einzugsgebiets des Flusses Rupt-de-Mad schützen.  Ecozept untersucht, welche trinkwasserschonenden Produktionsweisen dafür geeignet sind, welche Kulturen die geringsten negativen Auswirkungen auf die Trinkwasserqualität haben und welche Marktpotentiale sich für diese Produkte ergeben. Dabei werden sowohl kurze als auch lange Versorgungsketten berücksichtigt.

0mehr

Machbarkeitsstudie Marketingagentur für regionale und ökologische Produkte im Freistaat Sachsen

Der Freistaat Sachsen möchte die regionale Wertschöpfung und Identität sowie den ökologischen Landbau fördern. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie soll geprüft werden, in welcher Ausgestaltung die Etablierung und der Betrieb einer Agrarmarketing-Agentur im Freistaat Sachsen Beiträge zur Erreichung dieser Ziele leisten kann („Machbarkeitsstudie zur Etablierung einer Agentur im Bereich Agrarmarketing für regionale und/oder ökologische land- und ernährungswirtschaftliche Erzeugnisse im Freistaat Sachsen“).

0mehr