Download
Studien

Projekt Details
Unterstützung für die Entwicklung einer regionalen Lieferkette für Bio-Brot und der Kollektivmarke PTINOR


Beschreibung

  • Projektdauer: 2013 - 2014
  • Auftraggeberin oder Auftraggeber: Conseil Régional de Nord Pas de Calais
  • Land oder Region: Frankreich
  • Bereich(e):
    Marktforschung und Vermarktungsberatung
    Wertschöpfungsketten und Regionen
    Nachhaltige Außer-Haus-Verpflegung

Projektziel:
Der Regionalrat von Nord Pas de Calais in Nordfrankreich möchte die Entwicklung einer lokalen Lieferkette für Bio-Brot unterstützen. Durch die Entwicklung von Partnerschaften zwischen lokalen Wirtschaftsakteurinnen und -akteuren soll die Wertschöpfung des Bio-Weizens verbessert, die Schwankungen der an die Erzeuger gezahlten Preise begrenzt, das Image des Biolandbaus in der Region verbessert und lokale Produkte gefördert werden.

Aktivitäten von ECOZEPT:
Zu diesem Zweck wurde Ecozept beauftragt, die Strukturierung der Wertschöpfungskette zu unterstützen: Nach der Durchführung einer Marktstudie im Brotsektor mobilisierten wir lokale Akteurinnen und Akteure (Müller, Erzeugerorganisationen, Bäcker), organisierten Arbeitsgruppen und koordinierten mit den Akteurinnen und Akteuren alle Schritte, die zur Etablierung einer gemeinsamen Marke führten. Dies umfasste die Festlegung von Spezifikationen, einer Verpflichtungscharta, einer grafischen Identität und Regeln. Die neue lokale Biobrotmarke wurde Ptinor genannt.

Kundin oder Kunde:
Conseil Régional de Nord Pas de Calais

Ähnliche Projekte

Marktstudie über biologische ätherische Öle in Europa

Ecozept erstellt eine Marktstudie zum stetig wachsenden Markt für biologische ätherische Öle in Europa.

0mehr

Logistikstudie für die Entwicklung kurzer Lieferketten im CARA-Gebiet

Die Organisation von kurzen Vertriebswege für Lebensmittel im Kontext einer Meeresküste und einer großen Anzahl von saisonalen Touristen: Wir haben die Herausforderung während eines ersten Projekts mit der CARA in Royan in 2017/2018 verstanden. Damals wurden mehrere Ziele zur Förderung von kurzen Vetriebswege festgelegt. Insbesondere hatten wir einen Aktionsplan um Lieferketten zu strukturieren und um die Nachfrage zu befrieden mit einer strategischen Achse mit dem Titel "Förderung der Schaffung von Logistikpartnerschaften zwischen lokalen Akteuren" formuliert.
Für den Zeitraum 2018-2020 haben wir eine Studie in der Kontinuität der vorherigen durchgeführt, um operative Lösungen zur Optimierung der Logistikflüsse zu finden und so die Verbindung zwischen Angebot und Nachfrage für lokale Produkte auf dem Gebiet zu erleichtern.

0mehr

Unterstützung bei der Einführung von Instrumenten zur Herstellung von Wirtschaftsbeziehungen zwischen Erzeugern und Kantinenbetreibern der Gemeinschafts-verpflegung

Das Projekt „Unterstützung bei der Einführung von Instrumenten zur Herstellung von Wirtschaftsbeziehungen zwischen Erzeugern und Kantinenbetreibern der Gemeinschafts-verpflegung“ hat zum Ziel, Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung im Gebiet des Castelroussin und dem Naturpark Brenne (in der Region Mitte bei der Beschaffung regionaler Lebensmittel zu unterstützen.

0mehr