Download
Studien

Projekt Details
Machbarkeitsstudie zum Thema "Entwicklung einer Wertschöpfungskette für recyceltes Brot durch lokale Einrichtungen zur Wiedereingliederung"


Beschreibung

  • Projektdauer: 2016 - 2016
  • Auftraggeberin oder Auftraggeber: Orléans Métropole
  • Land oder Region: Frankreich
  • Bereich(e):
    Wertschöpfungsketten und Regionen
    Kreislaufwirtschaft

Projektziel:
Im Auftrag der französischen „Agglomeration Orléans“ (AgglO) wurde ECOZEPT mit einer Machbarkeitsstudie zum Thema „Entwicklung einer Wertschöpfungskette für recyceltes Brot durch lokale Einrichtungen zur Wiedereingliederung“ beauftragt.

Aktivitäten von ECOZEPT:
Hierfür wertete ECOZEPT Fachliteratur aus, führte mehr als 110 Experteninterviews und analysierte bestehende Recycling-Wertschöpfungsketten in anderen Gebieten Frankreichs und Europas. ECOZEPT erarbeitete weiterhin mehrere technisch-ökonomische Szenarien und formulierte die Anforderungen für eine Wertschöpfungskette im Einklang mit den öffentlichen und privaten Akteuren (incl. den Vereinen) vor Ort .

Kundin oder Kunde:
Orléans Métropole

Ähnliche Projekte

GLOPACK - Granting society with LOw environmental impact innovative PACKaging

GLOPACK ist ein von der Europäischen Kommission gefördertes Forschungsprojekt zur Förderung nachhaltiger Lebensmittelverpackungen. Ziel des Projekts ist es, sowohl Konsumentinnen und Konsumenten als auch Unternehmen den Zugang zu innovativen und nachhaltigen Lebensmittelverpackungen zu erleichtern.

0mehr

Wertschöpfungskette ätherisches Adlerholzöl in Französisch-Guayana

Im Auftrag der regionalen Agentur für Entwicklung und Innovation « Guyane développement innovation »  erstellt ECOZEPT eine Machbarkeitsstudie zum Aufbau einer Wertschöpfungskette von ätherischem Adlerholzöl in Französisch-Guayana aus.

0mehr

Marktstudie der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft im rheinischen Landesteil NRWs: Innovationspotentiale einer Circular Economy

Ziel der Marktanalyse ist es bestehende Wertschöpfungsketten der pflanzlichen und tierischen Erzeugung in der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft im rheinischen Landesteil NRWs zu identifizieren. Die Marktanalyse liefert einen externen Beitrag zur Identifikation von Innovationspotentialen des INGRAIN Projekts zum Aufbau einer Circular Economy der Agrar-Textil-Lebensmittel-Branche im rheinischen Revier. Das Projekt INGRAIN ist finanziert durch das Programm „Wandel durch Innovation in der Region (WIR)“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und zielt auf eine regionale Strukturtransformation durch die Etablierung einer branchenübergreifenden, ressourcenschonenden, biobasierten Circular Economy im Agrar-Textil-Lebensmittelmarkt im rheinischen Landesteil NRWs ab.

0mehr