Download
Studien

Projekt Details
Vermarktungskonzept für die Naturkäserei Tegernseer Land


Beschreibung

  • Projektdauer: 2016 - 2018
  • Auftraggeberin oder Auftraggeber: Naturkäserei Tegernseer Land
  • Land oder Region: Deutschland
  • Bereich(e):
    Märkte für Bio-Lebensmittel
    Marktforschung und Vermarktungsberatung
    Wertschöpfungsketten und Regionen

Projektziel:
Die Naturkäserei Tegernseer Land wollte eine Vermarktungsstrategie an die sich verändernden Märkte anpassen.

Aktivitäten von ECOZEPT:
Begleitung in der Entwicklung des Marketingkonzepts für die Naturkäserei Tegernseer Land: Workshops zur Maßnahmenplanung, Abwicklung Förderanträge Vermarktungskonzeptrichtlinie des bayerischen Landwirtschaftsministeriums

Kundin oder Kunde:
Naturkäserei Tegernseer Land

Ähnliche Projekte

INGRAIN

Marktstudie der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft im rheinischen Landesteil NRWs: Innovationspotentiale einer Circular Economy

Ziel der Marktanalyse ist es bestehende Wertschöpfungsketten der pflanzlichen und tierischen Erzeugung in der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft im rheinischen Landesteil NRWs zu identifizieren. Die Marktanalyse liefert einen externen Beitrag zur Identifikation von Innovationspotentialen des INGRAIN Projekts zum Aufbau einer Circular Economy der Agrar-Textil-Lebensmittel-Branche im rheinischen Revier. Das Projekt INGRAIN ist finanziert durch das Programm „Wandel durch Innovation in der Region (WIR)“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und zielt auf eine regionale Strukturtransformation durch die Etablierung einer branchenübergreifenden, ressourcenschonenden, biobasierten Circular Economy im Agrar-Textil-Lebensmittelmarkt im rheinischen Landesteil NRWs ab.

0mehr

Tierwohl

Die französische Landwirtschaftsbehörde France Agri Mer möchte die Akteurinnen und Akteure der Wertschöpfungskette bei der Schaffung eines Tierschutzlabels für Schweine und Geflügel unterstützen. Um die Debatte zu bereichern, wird von Ecozept und Partnern eine vergleichende Analyse bestehender Systeme in diesem Bereich in Deutschland, den Niederlanden und in Dänemark durchgeführt. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Mikroökonomie der landwirtschaftlichen Betriebe und der Frage, wie die zusätzlichen Anforderungen, die sich aus den Kennzeichnungssystemen ergeben, das betriebswirtschaftliche Ergebnis beeinflussen.

0mehr

Machbarkeitsstudie Marketingagentur für regionale und ökologische Produkte im Freistaat Sachsen

Der Freistaat Sachsen möchte die regionale Wertschöpfung und Identität sowie den ökologischen Landbau fördern. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie soll geprüft werden, in welcher Ausgestaltung die Etablierung und der Betrieb einer Agrarmarketing-Agentur im Freistaat Sachsen Beiträge zur Erreichung dieser Ziele leisten kann („Machbarkeitsstudie zur Etablierung einer Agentur im Bereich Agrarmarketing für regionale und/oder ökologische land- und ernährungswirtschaftliche Erzeugnisse im Freistaat Sachsen“).

0mehr